Stand: 24.08.2020 15:39 Uhr

7 Tricks, wie du den Job garantiert nicht kriegst

Der etwas andere Bewerbungsratgeber für Faule - und für die, die es werden wollen.

Du willst es mal wieder so richtig versauen und deinen Traumjob sausen lassen? Oder das Vorstellungsgespräch schnell beenden, weil arbeiten eh nicht so dein Ding ist? Dann bist du hier genau richtig - hier kommen sieben Tricks, wie du deinem Traum von der ewigen Arbeitslosigkeit ein bisschen näher kommst.

1. Deine E-Mail-Adresse lautet Bummsbirne84@hotmail.com oder kleinemaus.xoxo@yahoo.com

Top! Damit machst du bei deinem zukünftigen Chef garantiert keinen seriösen Eindruck! Leg dir bloß keine offizielle Mailadresse mit deinem Vor- und Nachnamen an! Nicht, dass noch jemand auf die Idee kommt, du könntest den Job wirklich wollen.

 

2. Deine Facebook-Timeline ist eine einzige digitale Sauf-Orgie

Yeah! Warum solltest du deinen künftigen Chef auch mit sorgfältig ausgewählten Fotos nerven, die dich im Internet als gebildeten, weltoffenen und intelligenten Menschen präsentieren? Deine 100 schönsten Party-Abstürze sind doch viel interessanter!

 

3. Du verwechselst im Anschreiben die Firmen, bei denen du dich bewirbst

Sehr schlau! Lies dir Massenbewerbungen bloß nicht noch mal durch, bevor du sie abschickst. Firmenchefs stehen voll drauf, mit dem Namen ihres härtesten Konkurrenten angesprochen zu werden. Immerhin beweist du so, dass Copy & Paste voll dein Ding ist - der perfekte Abturner.

 

4. Du nimmst nichts mit ins Gespräch - außer deinem Smartphone

Genau! Wer braucht denn schon Stift und Papier? Damit könnte man sich ja Notizen machen - das wirkt viel zu interessiert. Also: ganz dummer Schachzug, Glückwunsch!

 

5. Du kommst in Hoodie und Turnschuhen zum Bewerbungsgespräch

Yes! Du hast das mit der Authentizität genau richtig verstanden. Schließlich ziehst du beim ersten Date mit deiner Traumfrau oder deinem Traummann ja auch eine Jogginghose an. Also why not?

 

6. Du reißt im Bewerbungsgespräch ständig Flachwitze

Endlich! Deine neue Firma hat ihren Klassenclown gefunden, nach dem sie so lange gesucht hat! Wenn du zwischen deinen Witzen ("Was ist rot und steht im Wald? Ein Kirsch") auch noch möglichst oft die Worte "mega" und "geil" unterbringst, hast du es endgültig versaut.

 

7. Du fragst direkt zu Beginn des Bewerbungsgesprächs, wann du endlich Urlaub einreichen kannst

Clever! Warscheinlich kannst du direkt nach dem Bewerbungsgespräch aufbrechen - und zwar auf Nimmerwiedersehen! Herzlichen Glückwunsch, du hast deinen Traumjob endgültig sausen lassen - schönen Urlaub!

 

Weitere Informationen

Diese 30 Dinge solltest du tun, bevor du 30 wirst

Liebe alle unter 30, Stifte raus! Wir haben euch eine To-Do-Liste vorbereitet - voller schöner Dinge, die jeder unbedingt tun sollte, bevor er 30 wird. Na, wie viele Punkte sind noch offen? mehr

Floskel-Alarm: 13 typische Chef-Sprüche

"Es gibt keine Probleme, sondern nur Herausforderungen" oder "Macht nichts, wenn's schnell geht" - diese Sätze habt ihr bestimmt auch schon von eurem Chef gehört. mehr

10 Tipps gegen das Post-Holiday-Syndrom

Vom Strand zurück an den Schreibtisch: Für viele Deutsche eine Horrorvorstellung, die schon vor dem ersten Arbeitstag an der Erholung nagt. Wir verraten euch, wie der Start leichter fällt. mehr

11 Gründe, warum Kollegen die besten Freunde sind

Bei unseren "Frollegen" können wir Frust ablassen und uns im Vertrauen beruflichen Rat einholen. Beim Mittagessen können wir gute Gespräche statt Smalltalk führen. Ein Hoch auf Freundschaften im Job! mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 13.08.2018 | 12:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook