Stand: 20.06.2019 14:30 Uhr

Die krassesten Staus der Welt

Endlich Sommerurlaub, Vorfreude, Sonnenschein - und, wenn es schlecht läuft, Stau soweit das Auge reicht. Am Horizont ist nur ein Hoffnungsschimmer: Andere Menschen haben schon viel schlimmere Staus überstanden. So wie diese hier ...

Ganz entspannt Richtung Sommerurlaub oder Wochenendtrip: Eine verlockende Vorstellung. Die Realität sieht allerdings meist anders aus. Anstatt in der Sonne zu liegen und Eis zu essen, steht man schwitzend und gelangweilt in niemals Enden wollenden Staus. Denn den Gedanken, genau jetzt in den Urlaub zu starten, hatten noch tausende andere Deutsche ...

Doch keine Angst, ihr müsst die Ferien deshalb nicht zu Hause verbringen. Denkt einfach daran: Schlimmer geht's immer! Diese Staus, die sogar vom US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" als schlimmste Staus der Welt gekürt wurden, toppen alles, was wir uns im Urlaubsverkehr ausmalen können:

 

1. Frankreich 1980: Der längste Stau auf einer Einzelstrecke

Dieser Stau steht sogar im Guinnes-Buch der Rekorde: Im Februar 1980 gab es im Rückreiseverkehr aus dem Winterurlaub zwischen Paris und Lyon den bisher längsten zusammenhängenden Stau auf einer Einzelstrecke. Über die komplette Strecke von 176 Kilometern ging nichts mehr. (Dieses Bild zeigt die gleiche Strecke, aber 15 Jahre später.)

 

2. China 2010: Campingplatz Autobahn

Im Sommer 2010 waren auf der Schnellstraße, die Peking und Tibet verbindet, sehr viele LKW unterwegs. Die Ironie an der Geschichte: Viele von ihnen hatten Material geladen, das zum Straßenausbau genutzt werden sollte. Das Ende der Geschichte: Sowohl die Lastwagen als auch Autos standen in einem üblen Stau, der bei einer Länge von 100 Kilometern zehn bis zwölf Tage gedauert haben soll.

 

3. USA 2011: Vom Schnee eingeschlossen

Die Menschen in Chicago sind Schnee gewohnt. Wenn aber an einem Tag 50 Zentimeter Neuschnee fällt und auf den Straßen eh schon viel los ist, geht auch dort irgendwann nichts mehr. So saßen viele Autofahrer am 2. Februar 2011 in ihrem Auto fest und mussten zusehen, wie sie immer weiter eingeschneit wurden.

 

4. São Paulo 2009, 2012, 2014: Nix geht mehr

Die größte Stadt Brasiliens ist berühmt für ihre Staus. Immer wieder geht auf den bis zu zehnspurigen Straßen nichts mehr. Am 10. Juni 2009, als die Brasilianer wegen eines Feiertags früher ins Wochenende starten wollten, gab es 293 Kilometer Stau. Während des Streiks von 8.000 U-Bahn-Fahrern am 23. Mai 2012 kam es sogar zu 249 Kilometern Stau.

Doch das ist lange nichts gegen das Verkehrschaos genau zwei Jahre später: Über 344 Kilometer stand der Verkehr still - und das angeblich nur, weil ein paar Ampeln ausgefallen waren.

 

5. Deutschland 1990: Die Mauer ist weg

Ein Stau, der Geschichte schreibt: Am 12. April 1990 - die Mauer war gefallen und es waren Osterferien - haben 18 Millionen Autofahrer die Straße zwischen Ost- und West-Deutschland genutzt. Eine Zahl, die es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat. An einem normalen Tag waren auf der gleichen Strecke damals rund eine Million Autofahrer unterwegs.

 

6. Los Angeles 2016: Kompletter Stillstand zu Thanksgiving

Zwar nicht auf der Forbes-Liste der längsten Staus, aber doch sehr beeindruckend: Am 23. November 2016 kommt der Verkehr in und um Los Angeles zum Stillstand. Anstatt bei ihren Liebsten, verbringen tausende Amerikaner den Vorabend von Thanksgiving im Auto. Auf dem Freeway 405 stehen sechs Spuren - auf beiden Seiten. Dieser Stau mag nicht der längste der Geschichte sein, aber vielleicht der hübscheste ...

 

Weitere Informationen

Diese fünf Autofahr-Typen sorgen für Stau

Baustellen und Unfälle können eine Autofahrt unendlich nervig machen. Allerdings sollten sich Autofahrer häufiger mal an die eigene Nase fassen und ihren Fahrstil überdenken. mehr

Sperrung der A1 in Hamburg aufgehoben

Wegen eines Brückenabrisses war die Autobahn 1 im Südosten Hamburgs zwischen Moorfleet und dem Kreuz Hamburg-Ost gesperrt. Am Montagmorgen wurde die Sperrung aufgehoben, eine Stunde später als geplant. mehr

Kopf hoch. Das Handy kann warten.

Achtung, Lebensgefahr! Wer am Steuer eine Nachricht tippt, fährt, als ob er 1,1 Promille intus hat. Studien und schockierende Videos zeigen die unterschätzte Gefahr. mehr

Autonomes Fahren: Wann fahren unsere Autos selbst?

Das Auto blinkt, fährt an und biegt ab - ganz von alleine. Der Mann hinter dem Lenkrad starrt vertieft auf das Smartphone. Das ist die Zukunft des Autofahrens. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 20.06.2019 | 16:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook