Stand: 20.09.2018 10:10 Uhr

Fotografin verrät: So rettet ihr missglückte Urlaubsfotos

Was willst du zeigen und was ist das Thema deines Fotos? Die Fotografin Anna Purrucker zeigt: In fast jedem Schnappschuss, steckt ein Hauch Schönheit und verrät, wie ihr das beste aus euren Fotos herausholt.

Nur ein minimaler Teil der Urlaubsfotos, die wir mit dem Smartphone schießen, würden wir als Poster ausdrucken. Ein Grund dafür kann sein: Wir erkennen nicht mehr, was wir eigentlich fotografieren wollten. Der Zauber, den wir einfangen wollten, ist auf dem Bild nicht zu finden.

Die Fotografin Anna Purrucker zeigt an missglückten Urlaubsfotos aus der N-JOY Redaktion, wie mit wenigen Klicks aus Schnappschüssen echte Insta-Hingucker entstehen.

1. Fokus setzen

Die wichtigste Frage beim Fotografieren ist: "Was ist das Thema, was willst du zeigen?", erklärt Anna Purrucker. Deswegen hat sie das Bild zugeschnitten und aus dem unentschiedenen Häuser-, Wasser-, Fenster-, Autos-, Menschen-, Straße-, Vogel-Mix das interessanteste Detail ausgewählt. Damit die Möwe vor dem Fluss nicht langweilig wirkt, verstärkt die Fotografin die Farbe des Wassers: Mit Foto-Apps wie Snapseed könnt ihr das Blau hervorheben und das Bild so zu einem gelungenen Insta-Shot machen.

 

2. Panorama

"Puh... Was will uns der Fotograf damit sagen? Das Wetter war grau und die Stimmung auch?" fragt Fotografin Anna beim Anblick dieses Urlaubsshots und beschließt: "Wir geben dem Foto eine neue Aussage!" Aus sehr langweilig soll das perfekte Titelbild für Facebook oder Twitter werden.

Mache aus einem Querformat ein extremes Längsformat. Das verleiht jedem Landschaftsfoto mehr Spannung. Anna Purrucker, Fotografin

Wichtig:

  • Horizont in die Mitte oder auf den den goldenen Schnitt (3:5) platzieren.
  • Farben verstärken und Sättigung erhöhen. Bei Landschaftsaufnahmen grau/blau/grün hervorheben.
  • Kontrast erhöhen - das hellt den Himmel etwas auf und verleiht dem Bild tiefe und klarere Konturen.

 

3. Sättigung und Wärme

Sättigung erhöhen, Kontrast verstärken und das Foto zuschneiden: Das verleiht dem Bild Tiefe, Kontraste und eine Aussage.

Unwichtige Elemente wie das moderne Fenster im oberen Bereich des Bildes oder der Rand des Sonnenschirmes links habe ich durch den Zuschnitt entfernt. Anna Purrucker, Fotografin

Statt Trostlosigkeit zu vermitteln, weckt das Foto nun Erinnerungen an den vergangenen Italien- oder Spanien-Urlaub. Ausschlaggebend dafür ist der erhöhte Kontrast, erklärt die Expertin: "Er macht nahezu jedes Bild aussagekräftiger."

 

4. Schwarz-Weiß

Einmal durch die Windschutzscheibe die Landschaft und die Straße fotografieren - ein Klassiker, der einfach nie funktioniert. Anna Purrucker hat dafür eine Lösung: Erhöht den Kontrast, reduziert die Farben und probiert aus, ob das Foto in schwarz-weiß vielleicht viel beeindruckender wirkt als mit Farben.

Gerade wenn ein Foto überladen wirkt, durch zu viele Details, Farben oder Formen ... dann ist Schwarz-Weiß oft die Rettung! Anna Purrucker, Fotografin

 

5. Reduzieren!

Zugegeben, dieses Foto eines Bootes wird wohl nie einen Preis gewinnen. Aber, für ein Insta-Posting könnte es reichen - zumindest nach der Bearbeitung. Anna Purrucker hat dem Bild sein Chaos genommen und es "auf das Wesentliche reduziert", fasst sie zusammen und weist auf einen grundsätzlichen Fehler beim Fotografieren hin:

Oftmals möchte man möglichst viel zeigen aber am Ende sind die Fotos mit einem klaren Schwerpunkt doch die überzeugenden. Anna Purrucker, Fotografin

Ihr Lösung:

  • Quadratisch zuschneiden: wirkt abgeschlossen, harmonisch ruhig. Das unterstützt das "Verweilen im Moment", dass Urlaubsfotos vermitteln sollen, begründet die Expertin.
  • Kontraste erhöhen.
  • Farbtöne angleichen.

 

6. Vintage

Selbst ein schiefgeratenes Bild mit Brückengeländer, das aus dem fahrenden Auto heraus fotografiert wurde, kann Anna Purrucker retten.

Ihre Tricks:

  • In ein Querformat zuschneiden
  • Farben verändern: Einen Vintagefilter lässt die Aufnahme wärmer, urbaner und harmonischer wirker, erklärt die Fotografin.

Wer genau hinguckt erkennt, dass die roten Dächer plötzlich an Intensität und Wirkung gewonnen haben. Anna Purrucker, Fotografin

 

Welche Apps helfen?

Zuschneiden, Farben verändern, die Sättigung und den Kontrast anpassen und Filter über ein Foto legen: Um das beste aus euren Urlaubsfotos rauszuholen müsst ihr nicht Profi in Bildbearbeitung sein: Auch Apps wie Snapseed bieten die wichtigsten Funktionen, um mit dem richtigen Blick die Schönheit aus euren Urlaubsfotoerinnerungen herauszukitzeln.

Weitere Informationen

"Selfies sind wie eine Droge"

28.08.2018 09:00 Uhr

Sind wir alle Selfie-Junkies? Eine Psychologin erklärt, woher der Foto-Wahnsinn kommt - und was er mit uns macht. Spoiler: Selfies haben auch einen entscheidenden Vorteil. mehr

Brückentage 2019: So macht ihr das meiste aus den Feiertagen

29.12.2017 14:40 Uhr

Der Urlaub ist doch immer viel zu kurz. Umso besser, wenn ihr mit ein paar kleinen Tricks und klug ausgewählten Urlaubstagen das meiste aus den Feiertagen herausholen könnt. mehr

 

 

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 20.09.2018 | 12:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
05:00 - 09:00 Uhr  [Webcam]