Stand: 24.08.2018 12:26 Uhr

Ticket ausdrucken? Das darf nix kosten!

Bis zu zwei Euro und fünfzig Cent: So teuer ist der Service print@home - also, zu Hause drucken - beim Online-Ticketverkäufer Eventim. Jetzt hat der Bundesgerichtshof endgültig entschieden: Die Gebühr ist unzulässig.

Seit zwei Jahren streiten sich die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und der Online-Ticket-Verkäufer Eventim: Ist es erlaubt eine Servicegebühr zu verlangen, wenn das Ticket als PDF-Datei per Mail versendet wird und der Käufer es selbst ausdruckt?

Jetzt ist klar: Nein, es ist nicht in Ordnung. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden und damit der Verbraucherzentrale Recht gegeben.

Was bedeutet das für Eventim-Kunden?

Die print@home-Gebühr fällt weg. Wer jetzt bei Eventim ein Ticket zum Selbstdrucken bestellt, muss keine Servicegebühr mehr bezahlen. Außerdem hat das Gericht auch die Erhebung der Super-Luxus-Premium-Versandgebühr "Premiumversand inklusive Bearbeitungsgebühr" verboten. Eventim hatte diese Gebühr von 29,90 Euro 2015 beim Vorverkauf für AC/DC-Konzerte erhoben. Die Kunden konnten nur diese Versandart auswählen.

Wird es nie wieder eine Service-Gebühr für per Mail versendete Tickets geben?

Das lässt sich so nicht klar sagen. Der Rechtsanwalt Julian Graf hat den Prozess für die Verbraucherzentrale NRW begleitet und erklärt:

Möglicherweise lassen sich aus den Urteilsgründen Rückschlüsse ziehen, wie man jetzt künftig mit einer vergleichbaren Gebühr verfährt. Julian Graf, Rechtsanwalt der Verbraucherzentrale NRW

Bedeutet: Die Gebühr wie sie war wird es nicht wieder geben. Aber: Es ist möglich, dass Eventim oder andere Ticket-Verkäufer in Zukunft eine Bearbeitspauschale oder ähnliches erheben können - auch dann, wenn ein Ticket per Mail versendet wird. Aktuell werde die print@home-Gebühr für die Technologie und das Personal an der Zungangskontrolle verwendet, so Christian Steinhof von Eventim.

Der BGH hat in seinem gestrigen Urteil darauf hingewiesen, dass grundsätzlich auch eine Gebühr in geringerer Höhe zulässig sein kann. Bis dahin werden wir Ticketdirect weiter zur Verfügung stellen, ohne print@home-Gebühren zu erheben. Christian Steinhof, Sprecher von Eventim

Bezahlte Gebühren zurückholen. Geht das?

"Eventim sollte von sich aus die Gebühren zurückgeben", fordert der Anwalt der Verbraucherzentrale NRW. Er hofft, dass nicht alle Kunden einzeln das Geld aus den Ticketkäufen der vergangenen drei Jahre zurückfordern müssen. Kunden könnten das dennoch versuchen. Ein Formular dafür bietet die VZ NRW bereits auf ihrer Homepage an. Um die Servicegebühr zurückerstattet zu bekommen, müssen Nutzer mindestens zwei Anforderungen erfüllen. Besonders lohnenswert ist dieser Versuch laut Graf, wenn:

  • der Ticketkauf nicht länger als drei Jahre her sei und
  • der Kunde irgendwie nachweisen könne, dass er die Gebühren bezahlt hat - durch eine Rechnung, einen Lieferschein, einen Kontoauszug in Zusammenhang mit dem Ticket.

Gilt das Urteil nur für Eventim?

Die Verbraucherzentrale NRW geht davon aus, dass das Urteil auch für andere Online-Ticketshops gilt.

 

Weitere Informationen

Ticket-Abzocke: Ein Schwarzmarkt-Dealer packt aus

09.03.2017 09:00 Uhr

Er nutzt verwaiste Briefkästen und dutzende Ebay-Accounts: "Wim Bledon" vertickt Konzert- und Sporttickets im großen Stil. Ihr zahlt drauf - er verdient fünfstellige Summen pro Monat. mehr

Personalisierte Konzerttickets umschreiben: So geht's

23.07.2018 12:20 Uhr

Ein Ticket, ein Name: Konzertkarten sind oft personalisiert. Das Problem: Wenn ihr eure Karte doch loswerden möchtet, müsst ihr den Namen darauf ändern lassen. Wir verraten, wie das geht! mehr

Überteuerte Konzerttickets: Keine Lösung in Sicht

22.09.2017 05:00 Uhr

Konzertveranstaltern und Ticketanbietern gehen im Kampf gegen den mittlerweile hochprofessionalisierten Ticket-Zweitmarkt die Ideen aus. Sie fordern, dass die Politik tätig wird. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 24.08.2018 | 14:20 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]