Stand: 17.06.2019 12:32 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

WhatsApp-Abo endet: Betrüger fischen nach Bankdaten

Du sollst nicht lügen? Für WhatsApp-Betrüger gilt dieser Grundsatz offenbar nicht. Mehrmals im Jahr versuchen Kriminelle, WhatsApp-Nutzer in Panik zu versetzen. Es kursiert - wieder einmal - die Drohung, das Abo würde auslaufen.

Es ist mehr als zwei Jahre her: Im Januar 2016 hat der WhatsApp-Gründer Jan Koum bekannt gegeben, WhatsApp sei ab sofort kostenlos. Seitdem dürfen alle Nutzer den Messenger gratis herunterladen, installieren und verwenden.

WhatsApp: Vorsicht, Phishing-Mails wieder im Umlauf

Immer wieder verwenden Betrüger die Sorge der Nutzer, WhatsApp würde wieder zu einem Abo-Modell zurückkehren, als Druckmittel. Jetzt ist es wieder soweit. Aktuell kursieren Phishing-Mails, die WhatsApp-Nutzern vorgaukeln, sie müssten ihr Abo verlängern oder ihren Account updaten. Das ist natürlich Unsinn.

Ziel der Phishing-Mail: Bankdaten abfischen

Das Ziel der Betrüger: Kreditkartendaten abgreifen. In den beiden E-Mails mit den Betreffzeilen "Neue Vorschriften treten in Kraft von WhatsApp_Update" und "WhatsApp Benachrichtigung von Support" vor denen der Blog Onlinewarnungen.de aktuell warnt, steckt ein Link. Wer darauf klickt, wird aufgefordert seine Kreditkartendaten anzugeben. Die so gesammelten Daten verkaufen die Kriminellen dann entweder weiter oder gehen mit den erschlichenen Bankdaten auf Shopping-Tour.

Notfall-Tipp: Drauf geklickt, Bankdaten ausgefüllt - was jetzt?

Falls ihr auf die Mail der Betrüger reingefallen seid, informiert eure Bank und lasst eure Bankkarten sperren. So können eure Bezahldaten von den Betrügern nicht missbraucht werden.

Dieses Thema im Programm:

Der Graf | 17.06.2019 | 12:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook